HKF Beratergruppe – Steuerberater. Wirtschaftsprüfer. Rechtsanwälte. Insolvenzverwalter. Im Raum Bonn und Berlin.

Mit einem Euro zur eigenen GmbH

Existenzgründern ist der Zugang zu einer Firma mit Haftungsbeschränkung jetzt wesentlich erleichtert. Schon drei Jahre lang gibt es die Mini-GmbH. Es handelt sich dabei nicht um eine eigene Gesellschaftsform, sondern um eine Form der GmbH.

Gründung:

Die Unternehmergesellschaft (UG) wird wie die klassische GmbH gegründet, d.h., das Gründungsprotokoll und die Anmeldung beim Registergericht muss von einem Notar beurkundet werden. Für Firmen mit maximal drei Gesellschaftern und einem Geschäftsführer findet man unter www.gesetzeiminternet.de Musterprotokolle. Änderungen der Musterprotokolle sind nicht möglich, bei Bedarf muss wie bei der GmbH ein individueller Gesellschaftsvertrag erstellt werden.

Stammkapital:

Theoretisch kann die UG schon mit 1 € Stammkapital ausgestattet sein. Empfohlen wird jedoch die Festlegung eines höheren Betrags, um die Rechtsform krisensicherer zu machen. Ist nämlich durch einen etwa entstehenden Verlust das Kapital aufgebraucht, müsste Insolvenz angemeldet werden.

Gründungskosten:

Die Einstiegskosten sind geringer als bei einer normalen GmbH. Je kleiner das gewählte Kapital, umso geringer sind die Kosten. Bei einer theoretisch möglichen 1€-GmbH belaufen sie sich zwischen € 350 und € 500.

Ergebnisverwendung:

Aus dem Ergebnis der Unternehmergesellschaft kann sich der Geschäftsführer ein angemessenes Gehalt auszahlen. Auf den Gewinn sind sodann Steuern fällig. Vom Restgewinn muss die Unternehmergesellschaft so lange jeweils 25 % in eine Rücklage einstellen, bis das Stammkapital insgesamt den Betrag von € 25.000 erreicht.

Haftungsbeschränkung:

Wie bei der normalen GmbH ist wesentlicher Anreiz für eine Unternehmergesellschaft die Beschränkung der Haftung. Notwendig dazu ist u.a. die richtige Firmierung als Unternehmergesellschaft oder kurz UG mit dem nicht abkürz­baren Zusatz „haftungsbeschränkt".

Für Verbindlichkeiten haftet dann in der Regel nur die Gesellschaft mit ihrem Vermögen, nicht die Gesellschafter oder der Geschäfts­führer.

© InfoMedia


Cookie-Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Widerspruchsmöglichkeiten und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in unserem Impressum.