HKF Beratergruppe – Steuerberater. Wirtschaftsprüfer. Rechtsanwälte. Insolvenzverwalter. Im Raum Bonn und Berlin.

Vortragsreihe Recht und Steuern (2. Halbjahr 2013)

Artikel vom:

23.09.2013

Themen:

HKF, Fachvorträge, Vortrag, Bonn, SEPA-Bankeinzugsverfahren, Gesellschaftsform, GmbH & Co. KG, Personengesellschaft mit beschränkter Haftung, gesetzliches Erbrecht, gesetzliches Verwandtenerbrecht, Jahressteuergesetz 2013/2014

Auch in der zweiten Hälfte des Jahres setzten wir unsere Vortragsreihe gemeinsam mit der Rechtsanwaltskanzlei Eimer Heuschmid Mehle mit aktuellen Themen aus der täglichen Rechts- und Steuerpraxis fort.

Themen:

  • Das neue SEPA-Bankeinzugsverfahren
  • Die Gesellschaftsform GmbH & Co. KG
  • Vertragsgestaltung, Rechtsbeziehungen und steuerliche Konsequenzen der Personengesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Ein Erbe kommt selten allein …
  • Jahressteuergesetz 2013/2014

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei.

Alle Vorträge dauern ca. 60–90 Minuten und beginnen um 18.00 Uhr in den Kanzleiräumen der Rechtsanwaltssozietät Eimer Heuschmid Mehle in Bonn:

Friedrich-Breuer-Str. 112
53225 Bonn

Im Anschluss an jede Vortragsveranstaltung laden wir Sie bei einem Umtrunk in den Kanzleiräumen zum weiteren Gespräch und Austausch herzlich ein.

Anmeldung wird erbeten:

  • per Anmeldebogen
  • oder telefonisch unter 0228/40094-201 (Frau Reuter)

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Die Themen sind:

1. Vortrag: 25.09.2012, 18:00 Uhr

Das neue SEPA-Bankeinzugsverfahren

Referentin:

Kathrin Cremer, Leiterin Aufsichtsrecht und Bildung des Verbands der PSD Banken e. V.


„SEPA aktueller Sachstand und Ausblick“

  • Was ist SEPA?
  • Änderungen von Abkommen für Zahlungsdienstleister
  • SEPA-Überweisung (SEPA Credit Transfer = SCT)
  • SEPA-Lastschrift (SEPA-Direct-Debit = SDD)
  • Umwidmung auf das SEPA-Basislastschriftverfahren
  • Handlungsbedarf

Die Umsetzung der EU-Richtlinie 2007/64/EG über die Zahlungsdienste im Binnenmarkt betrifft den gesamten Zahlungsverkehr in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten und ist ab dem 01.02.2014 für Nichtverbraucher verbindlich.

Alle Systeme, mit denen Zahlungsverkehr durchgeführt wird, müssen bis zum 01.02.2014 auf das SEPA-Zahlverfahren umgestellt werden. Diese Verpflichtung führt zu vielen praktischen Änderungen im Zahlungsalltag jedes Unternehmens. Eine rechtzeitige Information sowie die Kenntnis der grundsätzlichen Änderungen ist für jeden Unternehmer wichtig.

Durch den Vortrag erfahren Sie wichtige Hintergründe und Informationen zum neuen Zahlungsverkehrsverfahren, die Sie ab sofort in Ihrem Unternehmen verwenden können.

 
 

2.1. Vortrag am Mittwoch, den 09.10.2013, 18:00 Uhr:

Die Gesellschaftsform GmbH & Co. KG

Referent:

RA Matthias Arens, Fachanwalt für Steuerrecht und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht (EHM)


„Die GmbH & Co. KG: Besonderheiten der Personengesellschaft mit beschränkter Haftung“

  • Gesellschafter der KG – auch UG als Komplementärin?
  • Haftungsverantwortlichkeit der Gesellschafter und das Recht zur Geschäftsführung
  • Einflussmöglichkeiten des Kommanditisten und Wettbewerbsverbot
  • Gewinnverteilung und Auseinandersetzungsguthaben bei Ausscheiden
  • Übertragung von Geschäftsanteilen/Auswechseln des Komplementärs (Formerfordernisse)


2.2. Vortrag am Mittwoch, den 09.10.2013, 18:00 Uhr:

Vertragsgestaltung, Rechtsbeziehungen und steuerliche Konsequenzen der Personengesellschaft mit beschränkter Haftung

Referent:

RA und WP Dr. Christian Frystatzki, Fachanwalt für Insolvenzrecht und Fachanwalt für Steuerrecht (HKF)


„Steuerliche Konsequenzen der Personengesellschaft mit beschränkter Haftung“

  • Besteuerung der Einkünfte der Gesellschaft und der Gesellschafter
  • Besonderheiten bei mitarbeitenden Gesellschaftern
  • Gestaltungsmöglichkeiten, insbesondere Anforderungen der Finanzverwaltung an die Haftungsvergütung für die Komplementärgesellschaft.


3.1. Vortrag am Mittwoch, den 27.11.2013, 18:00 Uhr:

Ein Erbe kommt selten allein …

Referent:

RA Klaus Gladischefski, Fachanwalt für Familienrecht und Fachanwalt für Erbrecht (EHM)


„Ein Erbe kommt selten allein …“

  • Gesetzliches Erbrecht/Verwandtenerbrecht
  • Prinzip der Testierfreiheit
  • Handlungsmöglichkeiten des künftigen Erblassers
  • Sonderfälle im Pflichtteilsrecht, z.B. die Belastung des Erben mit Vermächtnisansprüchen und Pflichtteilsansprüchen
  • Aktuelle Entwicklungen im Erbrecht


3.2. Vortrag am Mittwoch, den 27.11.2013, 18:00 Uhr:

Jahressteuergesetz 2013/2014

Referent:

StB und WP Bernd Kurka (HKF)


„Jahressteuergesetz 2013/2014“

  • Zusammenfassung des aktuellen Jahressteuergesetzes
  • Vorstellung der steuerlichen Änderungen für das Jahr 2014
  • Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten




Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.