HKF Beratergruppe – Steuerberater. Wirtschaftsprüfer. Rechtsanwälte. Insolvenzverwalter. Im Raum Bonn und Berlin.

Sachgutscheine jetzt einfacher

Die Angabe eines Eurobetrags auf einem Sachgutschein ist für die Steuerfreiheit ebenso unschädlich wie der Bezug einer Sachleistung mit vorheriger Bezahlung durch den Arbeitnehmer. So lauten zwei bürgerfreundliche Urteile des Bundesfinanzhofs.

Eurobetrag auf Sachgutschein

Eine AG hatte ihren Arbeitnehmern Gutscheine einer Buchhandelskette übergeben. Der Gutschein ermächtigte die Arbeitnehmer zum Bezug einer beliebigen Sache aus deren Warensortiment und enthielt einen in Euro lautenden Höchstbetrag.

Nach dem Urteil der Richter sind Sachbezüge alle nicht in Geld bestehenden Einnahmen. Ob solche vorliegen, entscheidet sich danach, welche Leistung der Empfänger beanspruchen kann. Da die Arbeitnehmer aus den Gutscheinen lediglich die Sache selbst beanspruchen konnten, liegen Sachbezüge und keine Geldleistungen vor.

Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass auf dem Gutschein neben der Bezeichnung der Ware oder Dienstleistung auch ein in Ziffern angegebener Betrag angegeben ist. Denn die Zuwendung eines Sachwerts wird nicht dadurch zu einer Geldleistung, dass auf dem Gutschein eine Wertobergrenze angeben ist.

Vorherige Bezahlung durch Arbeitnehmer

Eine Firma hatte ihren Arbeitnehmern monatlich Benzingutscheine überlassen, mit denen an einer beliebigen Tankstelle getankt werden konnte. Die Arbeitnehmer tankten, bezahlten jeweils selbst und ließen sich anschließend den Betrag vom Arbeitgeber erstatten. Das Gericht erkannte auch in diesem Fall, dass bei Vorliegen der Voraussetzungen ein steuerfreier Sachbezug vorliegen könne.

Fazit:

Die Lockerung ist zu begrüßen, da sie die Überreichung von monatlich bis € 44 steuerfreien Sachgutscheinen sehr erleichtert.

© InfoMedia


Cookie-Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Widerspruchsmöglichkeiten und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in unserem Impressum.