HKF Beratergruppe – Steuerberater. Wirtschaftsprüfer. Rechtsanwälte. Insolvenzverwalter. Im Raum Bonn und Berlin.

Wenn die Steuerfahndung kommt

Artikel vom:

11.01.2015

Themen:

Unternehmenstipps, Steuerfahndung, Durchsuchung, Steuerberater, strafbefreiende Selbstanzeige, Durchsuchungsbeschluss, Gemeindebeamter, Journalisten, Durchsuchungsprotokoll, Verfahren, Untersuchung

Zwölf Tipps, die Sie beachten sollten:

  1. Erscheint eine Durchsuchung wahrscheinlich, sollte man mit einem Steuerberater die Möglichkeit einer strafbefreienden Selbstanzeige prüfen.
  2. Oberstes Gebot ist Ruhe bewahren. Man sollte keinesfalls versuchen, Unterlagen oder Daten zu verstecken oder zu vernichten oder gar Widerstand leisten.
  3. Schweigen ist Gold. Beschuldigte und Zeugen dürfen darauf bestehen, vor einer Aussage mit einem Rechtsanwalt zu sprechen.
  4. Man darf seinen Anwalt oder Steuerberater anrufen. Gern kann auch ein durchsuchender Beamter die Nummer wählen. Er darf aber auf keinen Fall mithören.
  5. Immer den Durchsuchungsbeschluss aushändigen lassen!
  6. Theoretisch kann man darauf bestehen, dass während der Durchsuchung ein Gemeindebeamter anwesend ist.
  7. Journalisten darf man den Zutritt verweigern.
  8. Von wichtigen Unterlagen sind vor der Herausgabe am besten Kopien zu fertigen.
  9. Auf die Aushändigung eines Durchsuchungsprotokolls und einer Liste der beschlagnahmten Unterlagen (auch der elektronischen) pochen.
  10. Es sollte nichts unterschrieben werden, ohne mit einem Anwalt/Steuerberater gesprochen zu haben.
  11. Nach der Untersuchung empfiehlt es sich oft, Kunden, Lieferanten und andere Geschäftspartner von der Untersuchung in Kenntnis zu setzen, weil es sein kann, dass auch dort in der Folge eine Untersuchung stattfindet.
  12. Man muss sich auf ein längeres Verfahren einrichten, das mehrere Jahre dauern kann.
© InfoMedia


Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.