HKF Beratergruppe – Steuerberater. Wirtschaftsprüfer. Rechtsanwälte. Insolvenzverwalter. Im Raum Bonn und Berlin.


Dr. Christian Frystatzki

  • Rechtsanwalt
  • Wirtschaftsprüfer
  • Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • Fachanwalt für Steuerrecht
  • Vertretungsberechtigter Partner HKF Hergenröther Kurka & Partner PartG mbB
  • Geschäftsführender Gesellschafter HKF Stoll Frystatzki & Sozien GbR
  • Geschäftsführender Gesellschafter HKF Revision und Treuhand GmbH

Fon: 0228 40094-560

Rechtsgebiete:

  • Steuerrecht
  • Insolvenzrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Vertragsgestaltung
  • Unternehmensnachfolge/-Umstrukturierung

Veröffentlichungen:

  • Abtretung von Ansprüchen gegen FG aus § 64 S. 1 GmbHG durch den Geschäftsführer
    GmbH-StB 2018, S. 360-361
  • Wirksamkeit der Bestellung eines Abschlussprüfers für vor der Eröffnung des Verfahrens liegende Geschäftsjahre
    GmbH-StB 2018, S. 281-283
  • Haftung der Geschäftsleitung in der Eigenverwaltung
    GmbH-StB 2018, S. 209
  • Auflösungsverlust nach § 17 Abs. 4 EStG bei Ablehnung der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse
    GmbH-StB 2018, S. 201-203
  • Befugnis des Insolvenzverwalters zur Veräußerung des Unternehmens mit der Firma und zur Bildung einer Ersatzfirma
    GmbH-StB 2018, S. 178
  • Der BGH erteilt der Bugwellentheorie eine Absage
    – Anmerkung zu BGH, Urteil v. 19.12.2017 – II ZR 88/16, ZIinsO 2018, 381
    ZinsO 2018, S. 601
  • Rechtskraftwirkung der widerspruchslos erfolgenden Feststellung von Forderungen zur Insolvenztabelle auch ggü. Kommanditisten
    GmbH-StB 2018, S. 143
  • GF-Haftung für EUSt nach Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters
    GmbH-StB 2018, S. 39
  • Zahlungsunfähigkeit nach § 17 II 2 InsO – Zahlungseinstellung auch bei bloßer Zahlungsunwilligkeit
    NZI 2018, S. 34
  • Going-Concern-Bilanzierung bei Vorliegen von Insolvenzgründen
    – Zugleich auf eine Anmerkung zu BG v. 26.1.2017 – IX ZR 285/14
    DStR 2017, S. 1494
  • Tilgung eines doppelt besicherten Drittdarlehens innerhalb der Anfechtungsfrist
    GmbH-StB 2017, S. 346
  • Blitzlöschung einer GmbH
    GmbH-StB 2017, S. 306
  • Haftung des Steuerberaters für Insolvenzverschleppungsschäden nach GBH v. 26.1.2017 – IX ZR 285/14
    – Haftungsgrund 2: Verletzung der Hinweis- und Warnpflicht
    GmbH-StB 2017, S. 282
  • § 15 FAO Selbststudium Haftung des Steuerberaters für Insolvenzverschleppungsschäden nach BGH v. 26.1.2017 – IX ZR 285/14
    – Haftungsgrund 1: Mangelhafte Bilanzerstellung
    GmbH-StB 2017, S. 250
  • Haftung der Mutter-GmbH nach Übernahme einer harten Patronatserklärung
    GmbH-StB 2017, S. 110
  • Zurechnung und Erstattung von Auszahlungen an Schwestergesellschaft
    GmbH-StB 2017, S. 76
  • Haftung eines „kommissarischen“ GF für Zahlungen nach Insolvenzreife
    GmbH-StB 2017, S. 43
  • Die steuerbilanzielle Behandlung von Rangrücktrittsvereinbarungen nach BGHZ 204, 231
    DStR 2016, Seite 2479
  • Die Beurteilung des Vorliegens von Insolvenzeröffnungsgründen
    NZI 2014, Seite 840
  • Regelinsolvenzverfahren
    NZI 2014, Seite 259
  • Insolvenzrechtliche Anforderungen an Rangrücktrittsvereinbarungen
    NZI 2013, Seite 609
  • Ansprüche gegen Geschäftsführer und Gesellschafter in der Überschuldungsbilanz der GmbH
    NZI 2013, Seite 161
  • Der Tatbestand der Überschuldung gem. § 19 II InsO nach dem 31. 12. 2013
    – Die Handlungsoptionen des Gesetzgebers
    NZI 2011, Seite 521
  • Die insolvenzrechtliche Fortführungsprognose
    – Zahlungsfähigkeits- oder Ertragsfähigkeitsprognose?
    NZI 2011, Seite 173
  • Ungeklärte Probleme bei der Ermittlung der Zahlungsunfähigkeit und der neue IDW PS 800
    NZI 2010, Seite 389
  • Die Hinweise des Instituts der Wirtschaftsprüfer zur Rechnungslegung in der Insolvenz
    NZI 2009, Seite 581
  • AfA nach Einlage - Gesetzliche Neufassung des § 7 Abs. 1 Satz 5 EStG als Reaktion auf BFH und BMF
    EStB 2011, Seite 336
  • Die Reformierung des Handelsbilanzrechts durch das BilMoG
    EStB 2009, Seite 243
  • Handelsrechtliche Offenlegung
    – Neuerungen durch das EHUG
    EStB 2008, Seite 450
  • Gewerbliche Personengesellschaften
    – Einbringung von Wirtschaftsgütern in das Gesamthandsvermögen
    EStB 2007, Seite 462
  • Eigenkapital oder Fremdkapital?
    – Die Rechtsnatur der Kapitalkonten bei Personengesellschaften
    EStB 2006, Seite 342
  • Steuerpflicht bei selbstständiger Tätigkeit des Insolvenzschuldners
    – Neue Entwicklungen in der Rechtsprechung
    EStB 2006, Seite 228
  • Rangrücktrittserklärungen
    – Neues zum Zielkonflikt zwischen Gesellschafts-/Insolvenz- und Steuerrecht
    EStB 2006, Seite 459
  • Rangrücktrittserklärungen zur Vermeidung der Überschuldung
    – Zielkonflikt zwischen Steuerrecht und Gesellschafts- bzw. Insolvenzrecht
    EStB 2006, Seite 109
  • Freiberufler als Insolvenzverwalter: Einkünfte aus Gewerbebetrieb?
    EStB 2005, Seite 308
  • Stille Gesellschaft und §15 a EStG
    EStB 2005, Seite 39
  • Neues zur Berücksichtigung des Auflösungsverlustes?
    EStB 2005, Seite 152
  • Steuerpflicht bei selbstständiger Tätigkeit des Insolvenzschuldners
    EStB 2005, Seite 232
  • Internationale Bilanzierung nach IAS/IFRS
    – Empfiehlt sich für den Mittelstand eine Umstellung?
    EStB 2004, Seite 463
  • Insolvenz der Personengesellschaft
    – Disharmonien zwischen Insolvenz- und Steuerrecht
    EStB 2004, Seite 215
  • Die Aufteilung der Einkommensteuer in der Insolvenz
    – Probleme bei der Kollision zwischen Steuer- und Insolvenzrecht
    EStB 2004, Seite 88
  • Die typisch stille Gesellschaft
    – Ein wirksames Vehikel der Verlustzuweisung
    EStB 2003, Seite 486
  • Die Besteuerung von Sanierungsgewinnen
    – Erste offene Fragen nach dem BMF-Schreiben vom 27.03.2003
    EStB 2003, Seite 357
  • Mitunternehmeranteile im Rahmen einer atypischen stillen Gesellschaft
    – Fälle einer steuerlich begünstigten Übertragung
    EStB 2003, Seite 267
  • Tätigkeit eines Rechtsanwalts als Insolvenzverwalter
    – Argumentations- und Gestaltungsmöglichkeiten
    EStB 2003, Seite 106
  • Steuerneutrale Übertragung von Wirtschaftsgütern im Rahmen einer atypischen stillen Gesellschaft?
    EStB 2002, Seite 449
  • 3-Objekt-Grenze beim gewerblichen Grundstückshandel
    – Beschluss des Großen Senats und Folgen für die Beraterpraxis
    EStB 2002, Seite 405
  • Bürgschaftsverluste bei wesentlichen Beteiligungen
    – Wann ist welcher Verlust geltend zu machen?
    EStB 2002, Seite 296
  • Entgeltliche Übertragung von Bruchteilen eines Mitunternehmeranteils
    – Verschärfung der Rechtslage durch das UntStFG
    EStB 2002, Seite 153
  • Sonderbetriebsergebnis durch Einlageerhöhung
    – Wie lässt sich der Gesellschaftsvertrag (steuerlich) richtig gestalten?
    EStB 2001, Seite 197
  • Verlustverrechnung durch Einlageerhöhung
    – Gestaltungshinweise zu § 15 a EStG
    EStB 2001, Seite 110
  • Übertragung eines Anteils an einem Mitunternehmeranteil
    – Müssen wesentliche Betriebsgrundlagen mitübertragen werden?
    EStB 2001, Seite 30
  • Gewerblicher Grundstückshandel
    – Steuergestaltung durch Einschaltung von Personengesellschaften?
    EStB 2000, Seite 401
  • Betriebsaufspaltung: Vermeidung gewerblicher Einkünfte durch Vermietung über Schwestergesellschaften
    EStB 2000, Seite 323
  • Geltendmachung von Verlusten nach § 17 EStG
    – Ist die Bestandskraft des Einkommensteuerbescheides zu durchbrechen?
    EStB 2000, Seite 248
  • Eigenprovision von Versicherungsvertretern
    – Nachteile durch die neueste BFH-Rechtsprechung
    EStB 2000 Seite 181
  • Die Gestaltung des Schuldzinsenabzugs nach Betriebsaufgabe
    EStB 2000, Seite 105
  • Sondervergütung oder Gewinnvorab?
    – Die steueroptimale Gestaltung der Tätigkeitsvergütung
    EStB 2000, Seite 27
  • Steuergestaltung beim Anteilskauf
    – Neues zur Zwischenschaltung einer GbR
    EStB 1999, Seite 301
  • Möglichkeiten der Bilanzänderung nach dem StEntlG 1999/2000/2002
    – Was geht noch, was ist zu tun?
    EStB 1999, Seite 175
  • Steuerneutrale Wege in die und aus der Betriebsaufspaltung
    EStB 1999, Seite 94


Cookie-Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Widerspruchsmöglichkeiten und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in unserem Impressum.